Cranio-Sacral-Therapie

Die Cranio-Sacral-Therapie ist eine sanfte Therapie. Grundlegend ist der Lebensatem, der in den Geweben, in den Flüssigkeiten - insbesondere in der Gehirnflüssigkeit - und im ganzen Körper wirkt. Da die Cranio-Sacral-Therapie sehr sanft ist, kann sie auf allen Altersstufen angewandt werden. 

Durch leichte Berührung an Körper, Kreuzbein und Schädel sammelt der Therapeut Informationen über den körperlichen Zustand des Patienten. Man verwendet in der Cranio-Sacral-Therapie vorwiegend schwache Stimuli. Man geht erst in die Richtung, in der sich die Blockierung leichter verschieben lässt (indirekte Technik). Erst dann geht man in Richtung der Restriktion. 


Mit indirekter Technik kann man auf Bewegungseinschränkungen an Körper und Schädel einwirken, den Energiefluss verbessern, die Vitalität erhöhen und somit die Selbstheilungskräfte aktivieren.